LVZ: »Es ist wichtig präsent zu sein«

Die Leipziger Volkszeitung berichtet über die Leipziger Buchmesse und auch die edition überland wird erwähnt:

„Es ist wichtig präsent zu sein“

Ebenfall mit ihrem ersten Programm ist Kirsten Witte-Hofmann auf der Buchmesse, es ist das erste überhaupt, erst im Dezember hat die freiberufliche Lektorin ihren Verlag, die Leipziger edition überland, gegründet. Die 46-Jährige mag „den Prozess, Bücher entstehen zu lassen“. Zuvor hat sie bei der Edition Leipzig in der Verlagsgruppe Seemann Henschel gearbeitet, aus jener Zeit stammen viele Kontakte, das Netzwerk, das man braucht. Ihren ersten Autor hatte sie bei den Jungen Verlagsmenschen kennengelernt: Sebastian Ringels „Wie Leipzigs Innenstadt verschwunden ist“ geht nun bereits in die zweite Auflage.

Das zweite Buch – insgesamt sollen es vier pro Jahr werden – ist eine Erzählung von Barbara Handke: „Sommergäste“. Einen eigenen Stand hat Kirsten Witte-Hofmann nicht, sie ist bei Livro in Halle 4 (Stand B 501) zu finden, einer Agentur, die für Selfpublisher und Kleinverleger die Möglichkeit bietet, auf der Buchmesse auszustellen. Mit sechs Veranstaltungen sind beide Autoren bei „Leipzig liest“ zu erleben. „Es ist wichtig präsent zu sein“, sagt Kirsten Witte-Hofmann. Aus: Hasenohr und Blaue Stunde – die Leipziger Buchmesse hat begonnen von Janina Fleischer, Leipziger Volkszeitung 21.03.2019

Wir freuen uns, wenn Sie uns auf der Messe besuchen: edition überland – präsentiert bei Livro, Halle 4, B 501.

Und Lesungen und Buchvorstellungen machen wir auch: Zur Liste unserer Veranstaltungen bei der Leipziger Buchmesse 2019.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.