Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Oktober 2020

Worte über Wörter: Ein Buch. Ein Akt. Drei Menschen. – Erster Abschnitt: Frisiersalon in der Studiobox

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 18:30 Uhr
STUDIO.BOX Erfurt
Maximilian-Welsch-Straße, 99084 Erfurt

Eine dialogische Performance mit Gästen. von Barbara Kenneweg und Carsten Rose Musikalischer Zwischenruf Stefano Cascioli und Katja Bildt. Eine Fremde schneidet Haupthaar. An der Schnittstelle von Soziologie, Literatur und Reportage. Die Autorin Barbara Theriault hat in ihrem Buch »Die Bodenständigen« (mehr zum Buch) barbarische Blicke auf Erfurt geworfen: wie alle Barbaren darf, muss, kann sie von außen auf das schauen, was sich innen wähnt. Und ihm den Kopf waschen.

Erfahren Sie mehr »

Juli 2021

Johannes Maria Fischer liest aus »… und manchmal platzt der Kragen. Bodo Ramelow – eine Biografie« im Kulturzentrum Dieselstraße in Esslingen

Dienstag, 27. Juli 2021, 19:30 Uhr21:00 Uhr
Kulturzentrum Dieselstraße
Dieselstraße 26, 73734 Esslingen
Kosten: Kostenlos

In der Veranstaltungsreihe der AG Politische Matinee in Esslingen stellt Johannes Maria Fischer sein druckfrisches Buch vor: »… und manchmal platzt der Kragen. Bodo Ramelow – eine Biografie». In dem multiperspektivischen Porträt verbindet Fischer das subjektive Erleben des vielseitigen thüringischen Ministerpräsidenten mit politischen und sozialen Mustern. Er beschreibt Ramelows Metamorphose vom Gewerkschafter zum Politiker, aber auch die Erfahrungen, die Ramelow von Kindheit an mit menschlichem Leid erlebte. Dabei durchstreift der Autor über ein halbes Jahrhundert deutsche Geschichte, insbesondere die dreißig…

Erfahren Sie mehr »

September 2021

Literaturfest Meißen: Claudia Bierschenk liest aus »Land ohne Verben«

Samstag, 11. September 2021, 15:00 Uhr
Literaturfest Meißen
Bühne Marktplatz, Meißen

Claudia Bierschenk liest aus ihrem Buch »Land ohne Verben« und entführt ihre Zuhörer in eine DDR-Kindheit der 80er-Jahre. »Wir haben eine Sprache für Zuhause und eine für die Welt da draußen« – so formuliert es die Protagonistin Claudia. Sie berichtet vom Alltag nahe der deutsch-deutschen Grenze aus der Perspektive eines Kindes. Vor allem aber wird die Geschichte einer Familie beleuchtet, mit genauem Blick für zwischenmenschliche Beziehungen, in einer Zeit geprägt von Mißtrauen und Sehnsucht nach dem anderen. Vom 10. bis…

Erfahren Sie mehr »

Dresden (er)lesen: Barbara Thériault liest aus ihrem Buch »Die Bodenständigen. Erkundungen aus der nüchternen Mitte der Gesellschaft«

Sonntag, 12. September 2021, 11:00 Uhr11:45 Uhr
Schloss Albrechtsberg Dresden
Bautzner Straße 130, 01099 Dresden

Mit ihren soziologischen Feuilletons – kurzweilig und im Stil der 1920er und 1930er Jahre verfasst – erkundet die Soziologin mit einer Mischung aus Anteilnahme und Ironie den Alltag im heutigen Erfurt und Thüringen. Sie geht dabei der Frage nach, wie sich die Mitte der Gesellschaft in einer Stadt im Herzen Deutschlands am besten beschreiben lässt, und kommt zu dem Schluss, dass diese Mitte nicht durch den Wunsch nach Singularität, sondern durch den nach Bodenständigkeit geprägt ist. Bühne: Bühne Südterrasse Eintritt:…

Erfahren Sie mehr »

Dresden (er)lesen: Barbara Handke liest aus ihrem Roman »Wo ist Norden«

Sonntag, 12. September 2021, 11:45 Uhr12:30 Uhr
Schloss Albrechtsberg Dresden
Bautzner Straße 130, 01099 Dresden
Kosten: Kostenlos

In ihrem Nachwenderoman erzählt die Autorin die Geschichte einer Familie, die in den 1990er-Jahren in ein mecklenburgisches Gutshaus zieht. Auf dieser Dauerbaustelle entsteht eine ganz eigene Welt, die von den einen beargwöhnt, von den anderen geliebt wird. Gäste kommen und bleiben, Ideen werden geboren und gleich ausprobiert, und wenn sich in diesen Rausch der neuen Freiheiten ein Gefühl von Unsicherheit mischt, wird gefeiert. Ein Roman, »der mit Abstand über eine Zeit voller Brüche nachdenken lässt und sehr, sehr positiv geschrieben…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren