Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

April 2023

Aus dem Roman »Nektar Meer« – der Autor Roman Israel und der Fotograf Bob Sala in Lesung und Gespräch

Samstag, 29. April 2023, 21:00 Uhr22:00 Uhr
Horns Erben
Arndtstraße 33, 04275 Leipzig
Kosten: Kostenlos

In seinem jüngsten Roman »Nektar Meer« erzählt Roman Israel die Geschichte der beiden Pleitiers Henri und Lenin. Für einen Berliner Clan sollen sie Schutzgeld erpressen, doch alles läuft aus dem Ruder. Die beiden werden als Geiseln genommen, unter Drogen gesetzt und von einem Bikerclub und der Polizei gejagt.

Erfahren Sie mehr »

Podiumsgespräch: RechtsRock in Sachsen

Sonntag, 30. April 2023, 14:15 Uhr15:00 Uhr
Buchmesse Leipzig | Forum Offene Gesellschaft | Halle 4, Stand E101
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
Kosten: Kostenlos

Michael Nattke vom Kulturbüro Sachsen und Steven Hummel von chronik.LE stellen die wichtigsten Standorte für durch Neonazis organisierte Konzerte in Sachsen vor und ordnen die Bedeutung der rechten Musikkultur für die organisierte extreme Rechte in Sachsen ein.

Erfahren Sie mehr »

Vortrag von Sebastian Ringel »Vom Wandel der Leipziger Vorstädte«

Sonntag, 30. April 2023, 15:00 Uhr16:30 Uhr
Konferenzsaal im Haus des Handwerks
Dresdner Straße 11/13, 04103 Leipzig
Kosten: Kostenlos

Der Stadtführer und Autor Sebastian Ringel nimmt Sie mit auf eine spannende Zeitreise durch die Leipziger Vorstädte der letzten 160 Jahre.

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2023

Kirsten Witte-Hofmann liest aus »Land ohne Verben«

Sonntag, 1. Oktober 2023, 16:00 Uhr17:00 Uhr
Kunstkaten Ahrenshoop
Strandweg 1, 18347 Ahrenshoop
Kosten: 10€

Im Rahmen der Ahrenshooper Literaturtage liest Verlegerin Kirsten Witte-Hofmann aus Claudia Bierschenks autofiktionalem Buch »Land ohne Verben«, in dem sie von ihrer Kindheit in der späten DDR erzählt.

Erfahren Sie mehr »

Barbara Thériault liest aus ihrem Manuskript »Abenteuer einer linkshändigen Friseurin«

Montag, 2. Oktober 2023, 19:00 Uhr20:00 Uhr
Kunstkaten Ahrenshoop
Strandweg 1, 18347 Ahrenshoop
Kosten: 10€

Seit 2020 erlernt die Autorin - neben ihrer Tätigkeit als Soziologin - den Beruf der Friseurin. Während ihrer Zeit als Stadtschreiberin in Halle (Saale) 2022 schnitt sie den Hallensern die Haare. Im geselligen und vertrauensvollen Ambiente des Friseursalons lässt sich gut ins Gespräch kommen und so ging es um Ästhetik, Schönheitsbilder, das Leben und die Welt. Diese Gespräche sind Ausgangspunkt ihres neuen Buches, das 2024 erscheinen wird.

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren