Roman Israel: »Ein Jahr unter Eulen«

20,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3–4 Werktage

Erscheint im März 2024

Poetisch, feinsinnig und mit Witz erzählt Roman Israel die Begegnung zweier Individualisten in Polen und das Auf und Ab ihrer ungewöhnlichen Liebesbeziehung im Wechsel der Jahreszeiten.

Art.-Nr./ISBN: 978-3-948049-21-8 Kategorien: ,

Beschreibung

Nowa Huta, Krakóws östlichster Stadtteil, wurde einst als Arbeiterwohnsiedlung für das damals größte Stahlwerk Polens errichtet. Seine bröckelnden Fassaden erinnern teils noch an sozialistische Glanzzeiten. Hierher verschlägt es den Protagonisten des Buches. Nach dem plötzlichen Tod seiner Chefin, mit der er privat auch befreundet war, begibt sich der Mittdreißiger auf einen Selbstfindungstrip. Er kündigt seinen gut bezahlten Job in Leipzig, um fortan einen nomadischen Lebensstil ohne festen Wohnsitz zu führen und als Backpacker um die Welt zu ziehen. Im Zug nach Kraków, der sich wegen eines Schneesturms verspätet, verguckt er sich in die um einiges ältere, polnische Wahrsagerin Monica, die sich dem chinesischen Yijing-Orakel verschrieben hat. Erst spät am Abend treffen die beiden im winterlich verschneiten Kraków ein. Weil er kein Hotelzimmer mehr findet, bietet Monica ihm an, er könne bei ihr in Nowa Huta übernachten. Sein Plan, in den nächsten Tagen ins ukrainische Lwiw weiterzureisen, wird durchkreuzt, als sich zwischen den beiden eine erotische Liaison anbahnt. Eine Woche vergeht, ein ganzer Monat. Seine geheimnisvolle Gastgeberin, die im Liebesspiel zu Extremen neigt, und ihr putziger Dackel Paweł ziehen ihn zunehmend in den Bann. Schon ist der Frühling heran. Und obwohl sich die beiden körperlich so nahe sind, hat er das Gefühl, Monica so gut wie gar nicht zu kennen. Geschickt weicht sie all seinen Fragen aus. Weitere Monate vergehen. Dann verschwindet Monica spurlos und er steht vor einem Rätsel.

Poetisch, feinsinnig und mit Witz erzählt Roman Israel die Begegnung zweier Individualisten in Polen und das Auf und Ab ihrer ungewöhnlichen Liebesbeziehung im Wechsel der Jahreszeiten.

Zum Autor

Roman Israel (Foto © Gert Mothes)

Roman Israel, 1979 in Löbau geboren, fiel eines Tages auf, dass ihm seine Wohnung und alles, was er besaß, wie Klötze am Bein klebten. Also entschied er, sich davon zu trennen, um als Nomade durchs Land zu ziehen und aus dem Koffer zu leben. In seinem Essayband »Minimal ist besser. Vom süßen Leben ohne Besitz« schreibt er darüber und erklärt, warum er nach drei Jahren maximaler Freiheit und grenzenlosen Unterwegsseins darunter einen Schlussstrich zog und wieder sesshaft wurde. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Leipzig und Dresden. Bisher sind von ihm unter anderem die Romane »Caiman und Drache« (2014) und »Flugobst« (2017) erschienen. Als Teil der traditionsreichen Dresdner Lesebühne Sax Royal steht er überdies seit 17 Jahren jeden Monat live mit neuen Texten auf der Bühne.

www.romanisrael.de

Zusätzliche Informationen

Gewicht 235 g
Größe 12 × 19 cm
Autor*in

Roman Israel

Umfang

208 Seiten

Einband

Softcover

Das könnte dir auch gefallen …